Archiv Veranstaltungen


Elbphilharmonie-Reise: Hamburg 2017

Im Mittelpunkt unserer beiden Hamburg-Reisen stand die Elbphilharmonie. Das Konzerthaus eröffnete am 11. Januar 2017 seine Pforten – direkt am Hafen. Auf die Einweihung hatten Freunde der Oper lange gewartet. Ursprünglich sollte das Gebäude im Jahr 2010 fertiggestellt werden. Wir haben die atemberaubende Kulisse erstmals bei einem Konzert von Nikolaj Znaider und Piotr Anderszewski im kleinen Saal erlebt. Eine elegant gefräste Holzverkleidung sorgt für den perfekten Klang. Die zweite Reise führte die Teilnehmer in den großen Saal zu einem Konzert mit Hélène Grimaud.

Am Vortag ging es nach unserer Ankunft direkt in die Stadt. Wir spazierten die Binnenalster entlang zu den Dreitorhallen. Dort besuchten wir eine Ausstellung, die sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Elbphilharmonie beschäftigt: ihrer Architektur, dem Gebäude als neues Wahrzeichen von Hamburg sowie der Musik. Geladen waren international renommierte Künstler wie Monica Bonvicini und Candida Höfer, die sich von der Elbphilharmonie für neue Arbeiten inspirieren ließen.

Am dritten und letzten Tag lockte jeweils die Sonderausstellung „Paula Modersohn-Becker – Der Weg in die Moderne“ ins Bucerius Kunst Forum. Es war eine schöner Ausklang unserer Kulturreise: Wir waren beeindruckt von den Werken der Künstlerin, die im frühen Expressionismus entstanden sind.